Auf­merk­sa­me” DMSC-Tria­ler auf dem Lehr­gang am 2. Novem­ber

DMSC Trial-Lehrgang auf dem Leineweberring

Bereits zum vier­ten Mal hat­ten die Tri­al­fah­rer des DMSC Bie­le­feld e.V. im ADAC jetzt die Gele­gen­heit, mit Hil­fe erfah­re­ner Trai­ner Fort­schrit­te in Sachen Fahr­tech­nik zu erzie­len. Wäh­rend man im vor­an­ge­gan­ge­nen Jahr im Motor­sport­park Werl aktiv gewe­sen ist, nutz­ten die DMSC – Tria­ler Anfang Novem­ber das eige­ne Tri­al­ge­län­de auf dem Lei­ne­we­ber­ring, um sich schu­len zu las­sen.

Ver­ant­wort­lich für die Pla­nung und Durch­füh­rung des ange­lei­te­ten Tria­lens zeich­net beim DMSC kein gerin­ge­rer als der drei­fa­che Deut­sche Tri­al­meis­ter Jan Jun­kle­witz. „Tri­al bedeu­tet auch, sich immer wie­der auf wech­seln­de Wit­te­rungs­be­din­gun­gen und unter­schied­lichs­te Boden­ver­hält­nis­se ein­zu­stel­len“, so der erfolg­reichs­te DMSC-Motor­rad­sport­ler. Aus die­sem Grund hat­te sich Jun­kle­witz spe­zi­ell für ein Trai­ning im Spät­herbst ent­schie­den, da hier die Regen­wahr­schein­lich­keit sehr hoch und ein Ver­las­sen der Kom­fort­zo­ne der Sport­ler am wahr­schein­lichs­ten ist – bleibt doch ein Groß­teil der Hob­by-Fah­rer bei Regen­wet­ter eher zu Hau­se. Das Tri­al-Gelän­de auf dem Lei­ne­we­ber­ring ist künst­lich ange­legt, aber auf­grund der unter­schied­li­chen Sek­ti­ons­be­rei­che (Bahn­schwel­len, Natur­stei­ne, Beton­röh­ren, Hang­auf­fahr­ten, …) auch für erfah­re­ne Tri­al­pi­lo­ten immer wie­der eine Her­aus­for­de­rung. Gera­de bei feuch­ten Bedin­gun­gen bekom­men die Gelän­de­ab­schnit­te häu­fig einen kom­plett ande­ren Cha­rak­ter. 

Gefah­ren wur­de in einer gro­ßen Trai­nings­grup­pe. Ana­log zum Tri­al­wett­be­werb wur­de jeweils eine Sek­ti­on mit unter­schied­li­chen Spu­ren gefah­ren, so dass der Übungs­lei­ter die Teil­neh­mer kon­ti­nu­ier­lich beob­ach­ten und kor­ri­gie­ren konn­te.

Uli Fris­ke, Tri­al- und Jugend­be­auf­trag­ter im DMSC Bie­le­feld, freu­te sich im Anschluss über einen erfolg­rei­chen Trai­nings­tag: „Heu­te stan­den, neben eini­gen erfah­re­nen Fah­rern, ins­be­son­de­re die Tri­al­an­fän­ger im Fokus! Hier konn­te unser Exper­te eini­ge wich­ti­ge Impul­se zur Ver­bes­se­rung der grund­le­gen­den Fahr­tech­ni­ken geben! Der dadurch erziel­te Moti­va­ti­ons­schub war unüber­seh­bar!“ 

Unter­bro­chen wur­de der Trai­nings­ei­fer der DMSC-Tria­ler nur durch die Mit­tags­pau­se. Mit Grill­wurst und Geträn­ken wur­den die Ener­gie­spei­cher wie­der auf­ge­füllt, um dann noch bis zum spä­ten Nach­mit­tag durch­zu­hal­ten. Gleich­zei­tig wur­de die Zusam­men­kunft genutzt, um über die Neu­ge­stal­tung des Tri­al­ge­län­des zu spre­chen. Der Club von der Ecken­dor­fer Stra­ße setzt auch hier auf die Erfah­rung der ver­eins­ei­ge­nen Tri­al­ex­per­ten, wel­che eine gro­ße Spann­brei­te (von Klas­se 2 bis hin zum Klas­sik-Tria­ler) abde­cken. Pünkt­lich zum Start in die neue Sai­son soll dann der umge­stal­te­te Bereich ein­satz­be­reit sein. Auch die Struk­tu­ren des Trai­nings­be­triebs im DMSC Bie­le­feld wer­den aktu­ell opti­miert. So befin­den sich zwei enga­gier­te Mit­glie­der in der anspruchs­vol­len Aus­bil­dung zum C‑Trainer Motor­rad­sport. 

Im Namen aller Teil­neh­mer geht der Dank an Jan und Uli für ihren Ein­satz als Trai­ner und Grill­meis­ter! Wie­der­ho­lung unbe­dingt erfor­der­lich!

Ein her­vor­ra­gen­der Instruk­tor: DMSC-Trai­ner und mehr­fa­cher Deut­scher Meis­ter Jan Jun­kle­witz