Pia Wit­tem­ei­er erreicht den 3. Platz beim Niko­laus­tri­al (Pho­to: DMSC)

Tolle Beteiligung des DMSC beim Nikolaus Trial des MSC Sieker e.V. im ADAC

 

Das tra­di­tio­nel­le Niko­laus­tri­al des MSC Sie­ker ist bekannt für die oft extre­men Wit­te­rungs­be­din­gun­gen. Kein Wun­der, da die Ver­an­stal­tung eben immer zu einer Zeit statt­fin­det, in der man es sich doch eher rund um den Advents­kranz gemüt­lich macht. Auch bei der dies­jäh­ri­gen Aus­ga­be des Niko­laus­tri­als gab´ es mit Dau­er­re­gen und nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren eine Fort­set­zung der bei die­sem Event übli­chen Rah­men­be­din­gun­gen. Mit ins­ge­samt 29 Star­tern war man auf Sei­ten des MSC Sie­ker aber sehr zufrie­den.

 

Knapp ein Vier­tel der Fah­re­rin­nen und Fah­rer stell­te der DMSC Bie­le­feld und war auch im qua­li­ta­ti­ven Bereich eine Haus­num­mer. Hans Rei­ter, Leo­nard Kespohl und Ste­phan Pran­te konn­ten jeweils ihre Klas­se gewin­nen. Aber auch Jens Boel­lert, Frank Moning und Paul Schüt­te zeig­ten tol­len Sport und deut­lich auf­stei­gen­de Form­kur­ven.

 

Beson­ders bemer­kens­wert war aber die erfolg­rei­che Teil­neh­me von DMSC Ama­zo­ne Pia Wit­tem­ei­er, die ihre aller­ers­te Tri­al­ver­an­stal­tung aus­ge­rech­net beim Niko­laus­tri­al des MSC Sie­ker bestrei­ten muss­te. Respekt für Dein Durch­hal­te­ver­mö­gen, lie­be Pia! Bei die­sem Wet­ter hat sich so man­cher Tri­al­ex­per­te erst gar nicht auf den Weg nach Brack­we­de gemacht! Klei­ne Epi­so­de am Ran­de: Auch der drei­fa­che Deut­sche Tri­al­meis­ter und drei­fa­che Ama­teur Mann­schafts­welt­meis­ter Jan Jun­kle­witz vom DMSC, war beim Niko­laus­tri­al des MSC Sie­ker zum ers­ten Mal offi­zi­ell als Teil­neh­mer bei die­sem Tri­al unter­wegs …! Unter­stützt wur­de Pia übri­gens von ihrem Mann Mat­thi­as, der als Was­ser­trä­ger fun­gier­te.

 

Auch die mit Augen­maß´ gesteck­ten Sek­tio­nen hat­ten einen gro­ßen Anteil an der guten Stim­mung beim letz­ten Tri­al-Event des Jah­res im Bereich des ADAC Ost­west­fa­len-Lip­pe. Auf­grund der her­vor­ra­gen­den Gelän­de­kennt­nis­se der Sek­ti­ons­ver­ant­wort­li­chen beim MSC Sie­ker, waren alle aus­ge­wähl­ten Gelän­de­ab­schnit­te ordent­lich grif­fig. Vier Mal sie­ben Sek­tio­nen muss­ten von den Teil­neh­mern absol­viert wer­den, wobei man die bereits gesteck­te Sek­ti­on Acht aus Sicher­heits­grün­den unbe­setzt ließ. Im Rah­men der Sie­ger­eh­rung erfreu­te der Ver­an­stal­ter dann die Teil­neh­mer mit Leb­ku­chen­her­zen der bekann­ten Leb­ku­chen-Bäcke­rei Schul­ze aus Borg­holz­hau­sen. Trotz oder auch gera­de wegen der anspruchs­vol­len Rah­men­be­din­gun­gen, hat­ten die Fah­re­rin­nen und Fah­rer ihren Spaß´.

Die bei­den DMSC-Star­ter in Klas­se 7 (Senio­ren): Jens Boel­lert und Ste­phan Pran­te (Pho­to: DMSC)